EISHOCKEY – Misslungener Saisonstart für die U16 der Young Blue Devils Weiden

Die Schüler starten mit einer 1:9 Niederlage gegen den EV Landshut in die Bundesligasaison

Am vergangenen Samstag nachmittag gab es eine Premiere für den 1. EV Weiden. Zum ersten Mal fand ein U16-Schüler-Bundesliga Spiel mit Weidener Beteiligung statt. Wie schon vor einigen Wochen berichtet hatten die Young Blue Devils in der Spitze einen grossen Aderlass zu verzeichnen. Mit Tim Brunnhuber (Regensburg) verließ der Topscorer der Aufstiegsmannschaft die Mannschaft. Mit Magnus Enk wechselte einer der besten Verteidiger nach Rosenheim und Lukas Zellner spielt heuer in der Jugend und musste die Mannschaft altersmässig verlassen.

Dennoch nahm man gerne die sich bietende Chance an – durch Rang 3 in der Bayernliga – in die aufgestockte Bundesliga aufzusteigen. Dass man hier sportlich an die Grenzen stossen wird  ist selbsterklärend.  Dennoch bringt die Bundesliga den Jungs und Mädels Erfahrung auf höchstem Niveau.

Heute fand das erste Match gegen den EV Landshut statt. Die Devils standen in der Defensive über weite Strecken relativ gut und konnten im ersten Drittel das Spiel gegen die mit vier ausgeglichenen Reihen angereisten Landshuter offen halten. Zwar spielte sich das Geschehen zumeist im Weidener Drittel ab, aber Lena-Maria Völkl im Tor der Devils hatte heute einen Sahnetag, trotz der am Ende neun Gegentreffer. 51 parierte Schüsse zeigen die Leistung auch statistisch. Im ersten Drittel konnten die Landshuter die Weidener Goalie nur zweimal überwinden.

Im zweiten Drittel hatten die Landshuter dann ihr System etwas überdacht, merkten dass sie im Slot die Übermacht hatten und so brachten sie die Scheiben besser in die Gefahrenzone und erhöhten relativ schnell auf 6:0. Fünf Minuten vor Drittelende konnte Jason Horn einen Konter eiskalt nutzen und den 6:1 Ehrentreffer markieren.

Am Ende schossen die Landshuter Young Cannibals dann einen 9:1 Sieg heraus. Insgesamt ein ansprechender Auftakt trotz der hohen Niederlage.

Eventuell gibts noch zwei Verstärkungen aus Tschechien. Hier werden uns wohl zwei starke tschechische Verteidiger verstärken, die das Niveau dann schon heben werden.

Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag ab 19.00 Uhr zuhause gegen den ERC Ingolstadt statt. Am Sonntag kommt es dann zum Rückspiel in Landshut.