EISHOCKEY – Die Spiele der Young Blue Devils vom 04. – 05. 03. 2017

Nachfolgend die Begegnungen der Young Blue Devils Weiden vom Wochenende im Kurzstenogramm:

 

U 8 Bambinis

Samstag, 04. 03. 2017, in Selb
Gegner: VER Selb, ERSC Amberg, ERV Schweinfurt

Platz zwei für die Bambinis in Selb. Nur dem Gastgeber mussten die Kleinsten des EV Weiden, sich äußerst knapp geschlagen geben. Diesmal konnte Weiden sogar den Favoriten aus Schweinfurt bezwingen. Gegen Amberg war es wiederum eine eindeutige Sache.

Platzierungen: 1. Selb, 2. Weiden, 3. Schweinfurt, 4. Amberg

 

U 10 Kleinstschüler Meldeklasse A

Samstag, 04.03.2017, in Regensburg
Gegner: EV Landshut, EHC Straubing, EV Regensburg

Ein rabenschwarzes Wochenende war es für die U 10 des EV Weiden in Regensburg. Alle drei Spiele im Turnier gingen verloren.  Da war es auch kein Trost, dass in zwei der drei Partien nur knapp verloren wurde. Somit konnten die Erfolge der ersten beiden Turniere mit jeweils einem zweiten Platz nicht wiederholt werden. Gegen EV Regensburg und EHC Straubing verloren die Young Blue Devils 2:3 und 1:2, nur gegen den EV Landshut konnte man sich klar mit 1:8 durchsetzen. Somit blieb dieses mal nur der letzte Platz für die U 10 des EV Weiden.

Die weiteren Ergebnisse:
Landshut-Straubing 5:0
Regensburg-Landshut 2:11
Regensburg-Straubing 0:3

Sieger wurde der EV Landshut vor dem EHC Straubing und dem EV Regensburg.

 

U 12 Kleinschüler Bayernliga Qualifikationsrunde

Sonntag, 05.03.2017, in Regensburg
EV Regensburg – Young Blue Devils 9 : 21
(3:7, 3:5, 3:9)

Tore/Ass.: Vinzens 10/4, Maschke 4/5, Krieger 2/1, Schönberger 2/1, Scheirer 2/0, Salzhuber 1/0, Gleixner 0/4, Lenk 0/1, Smazal 0/1

Souveräner Erfolg der U 12 von den Young Blue Devils. Obwohl die ersten 10 Minuten – hier lag man bereits mit 0:3 hinten – komplett verschlafen wurden. Trainer Brabec gelang es jedoch das Team wieder wach zu rütteln und stellte die Reihen zudem erfolgreich um. Ein hervorragend aufgelegter Vinzens Paul, im Block der 1. Reihe, konnte an diesem Tage seiner Mannschaft mit seinen 10 von 21 Toren helfen und damit die nötige Sicherheit in das gesamte Team bringen, dass sich – trotz der Überlegenheit im Sturm – immer wieder Unkonzentriertheit und gravierende Fehler im Abwehrverhalten leistete. Diese wurden auch immer prompt mit insgesamt neun Toren durch die – an diesem Tag schwach und glücklos aufspielenden – Regensburger Kufencracks bestraft. Am Ende waren die Young Blue Devils mit einer geschlossenen und starken Mannschaftsleistung die hochverdienten Sieger in diesem oberpfälzer Derby.

 

U 14 Knaben Bayernliga Qualifikationsrunde

Samstag, 04.03.2017, in München
EHC München – Young Blue Devils 4 : 1
(2:0, 1:0, 1:1)

Tor: Klein

Lange Zeit konnten die zahlreich erschienen Zuschauer ein offenes Spiel in der DEL-Spielstätte der “Red Bulls” München, zwischen den Teams aus der Landeshauptstadt und dem EV Weiden sehen. Die läuferische Überlegenheit der Münchner wurde oft durch Einsatz der Weidener wettgemacht. Durch zwei unglückliche Tore geriet man im ersten Drittel in Rückstand. Knackpunkt war dann im zweiten Abschnitt, eine nicht gerechtfertigte 5 + Spieldauer-Disziplinarstrafe gegen Sebastian Dreßel. Das 3:0 für München ließ daher durch die lange Strafzeit nicht lange auf sich warten. Im letzten Abschnitt sah man wieder eine rassige Partie, bei der es hin und her ging. In dieser Phase des Spiels konnten beide Teams je noch einen Treffer setzen. Insgesamt war es eine vermeidbare und unglückliche Niederlage.

 

U 19 Jugend Bayernliga Meisterrunde

Samstag, 04.03.2017, in Nürnberg
EHC 80 Nürnberg – Young Blue Devils 2 : 5
(0:1, 1:2, 1:2)

Tore/Ass.: Horn 2/0, Maschke 1/1, Wallner 1/0, Maier 1/0, Kroschinski 0/1, Lindmeier 0/1, Kalliomäki 0/1

Mit einer nur mäßigen Leistung – am unteren Level – reichte es für die U 19 der Young Blue Devils in Nürnberg zum Sieg. Weiden wurde in diesem Spiel von den schwachen Nürnbergern kaum gefordert. Dem Gegner gelang es nie, die Weidener unter Druck setzen. So nehmen sich die Weidener einzig und allein drei wichtigen Punkte – auf dem Weg zur Meisterschaft – mit nach Hause. Weiden steht mit diesem Ergebnis, vor den letzten Spielen, weiterhin einen Punkt vor dem Mitkonkurrenten aus Landsberg.