EISHOCKEY – “Sonntagskrimi in Deggendorf”

DSC_0360

U 12 der Young Blue Devils aus Weiden, ärgert den souveränen Tabellenführer der Landesliga und erreicht in Deggendorf ein 4 : 4 (2:0, 0:2, 2:2)

Nach den bisherigen Ergebnissen gegen den ESC Deggendorf durften die Weidener am Sonntag, 25.01.2015, in Deggendorf nicht unbedingt einen Erfolg erwarten. Einem altem Sprichwort zu Folge, kommt jedoch bekanntlich das Ein oder Andere anders als man denkt. In einem rassigen Spiel, konnte die U12 des EV Weiden mit einer klasse Mannschaftsleistung – dem derzeitigen Tabellenführer aus Deggendorf – einen Punkt abknöpfen.

DSC_0361
Jan Eric Schmidt erzielte 37 Sekunden vor Schluss, frei vor Torwart Eisenhut , den verdienten 4:4 Ausgleich für die Young Blue Devils aus Weiden.

Im ersten Drittel war der Respekt der Young Blue Devils aus Weiden vor Deggendorf doch noch groß und so war es auch nicht verwunderlich, dass die Weidener nach “verschlafenen” 20 Minuten mit 0 : 2 hinten lagen. Obwohl die Weidener bis zu diesem Zeitpunkt bereits einige gute Torchancen verzeichnen konnten.

Der Trainer der Weidener, Dirk Salinger, nahm dies wohl in der Drittelpause zum Anlass, um seinen Kufencracks gehörig den “Marsch” zu blasen. Sein Team kam im zweiten Drittel wie verwandelt aus der Kabine. Nach 6 Minuten der zweiten Spielzeit, konnte Jan-Erik Schmidt den verdienten Anschlusstreffer erzielen. Da in der Folgezeit die Mannschaft aus Weiden immer mehr Druck auf die Deggendorfer Abwehr erzeugte, sah sich der Tabellenführer zu einer Auszeit gezwungen. Doch auch diese half zu diesem Zeitpunkt den Deggendorfern nicht sich aus der Umklammerung der Young Blue Devils zu lösen. Der verdiente Lohn für die Weidener kam kurz vor Ende des zweiten Drittels mit dem Ausgleich durch Adrian Klein.  Der seinen Treffer in Unterzahl seiner Mannschaft im Alleingang erzielte.

DSC_0203
Schöne Spielzüge . . .
DSC_0044
. . . und ein unbändiger Einsatzwille von beiden Mannschaften prägte das Spiel.

 

So waren die Karten im letzten Drittel neu gemischt. Das Spiel war nun wieder ausgeglichen. In der Folgezeit musste Weiden zweimal einem Rückstand hinterher laufen. Wieder einmal setzten dann die Topscorer der Weidener, Adrian Klein und Jan-Erik Schmidt mit Ihren Treffern zum Anschluss sowie eine Minute vor Schluss zum Ausgleich, den Schlusspunkt in einer anspruchsvollen und hochdramatischen Partie.

DSC_0078
Packende Torszenen wie hier gab es bei dieser spannenden Partie im Überfluss zu sehen.

 

Tore/Assist: Adrian Klein 2/1, Jan-Erik-Schmidt 2/1, Matthias Arlt 0/1, Fabian Grillmeier 0/1